Jede Person, die sich politisch engagiert, sei es als Stadtrat, Bürgermeisterin, Kommunalpolitikerin, in der Flüchtlingshilfe, in Gewerkschaften oder in der LGBTQ-Community hat es vermutlich schon einmal erlebt – Hass im Netz. Wer glaubte, dass es sich bei digitalen Drohungen und Beschimpfungen um leere Worte handelt, hat spätestens seit dem Mordfall Walter Lübke realisiert, dass den Worten Taten folgen können.

Die meisten Hasskommentare kommen von Mitgliedern der rechten Szene. Frauen werden häufiger Opfer digitaler Gewalt. Doch wie kann man sich wehren?

Über dieses Thema spricht die Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Dr. Anna Köbberling mit Josephine Ballon, Head of Legal von HateAid, der einzigen Beratungsstelle in Deutschland, die Opfer von digitaler Gewalt unterstützt. „Es ist sehr wichtig zu wissen, was digitale Gewalt ist und wohin man sich wenden kann. Mit dieser Veranstaltung möchte ich Koblenzerinnen und Koblenzern zeigen, dass sie nicht allein und auch nicht machtlos gegenüber dem Hass im Netz sind.“, so die Abgeordnete.

Die Veranstaltung findet am 12. Februar um 19 Uhr statt. Anmeldung unter:
info@annakoebberling.de

Design and CMS by Favicon FeldmannServices e.K. FeldmannServices e.K.