Zu der Pressemeldung des Landtagsabgeordneten Guido Ernst über angeblich sinkende Studierendenzahlen in Rheinland-Pfalz ist zu sagen:

  • Die Studierendenzahlen in Rheinland-Pfalz steigen. So studieren an rheinland-pfälzischen Hochschulen 123.809 Studierende. Das ist ein Plus von 0,5 Prozent.
  • Die Studierendenzahlen der Hochschulen im Raum Koblenz zeigen, dass die Hochschulstrukturreform das Studium in Koblenz keinesfalls für Studierende unattraktiv gemacht hat. Mit 9.314 Studierenden an der Universität in Koblenz und 9.868 Studierenden an der Hochschule haben beide Bildungseinrichtungen die höchste Zahl an Studierenden erreicht. Im Vergleich zu den Erstsemesterzahlen von vor fünf Jahren kann die Universität mit 1.436 Studierenden nahezu einen konstanten Zustrom verbuchen, an der Hochschule schwächt sich der Zuwachs ein wenig ab (1.863 Ersteinschreibungen, -17 Personen).
  • Die Betreuungssituation der Studierenden in Rheinland-Pfalz hat sich in den letzten Jahren verbessert. Im Gegensatz zur bundesweiten Entwicklung sank die Anzahl der Studierenden pro Vollzeitäquivalent des haupt- und nebenberuflichen wissenschaftlichen Personals von 19,1 (2005) auf 17,5 (2019). Im Bundesgebiet stieg sie von 15,6 auf 16,4. Das bedeutet, die Studiensituation in Rheinland-Pfalz hat sich verbessert und wird damit für Studierende attraktiver.
  • Das Land stärkt nachhaltig die Digitalisierung der Lehre. Bereits im vergangenen Sommersemester haben Wissenschaftsministerium und Hochschulen ein 5,5 Millionen starkes Sofortprogramm ausgelegt. Im Nachtragshaushalt 2020 stellt der Landtag nochmals 50 Millionen Euro für die Digitalisierung der Hochschulen zur Verfügung. Damit ermöglichen wir einen Digitalisierungsschub an den Hochschulen.

Design and CMS by Favicon FeldmannServices e.K. FeldmannServices e.K.