Wie die Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Dr. Anna Köbberling, mitteilt, nimmt das Görres-Gymnasium in Koblenz zum Schuljahr 2020/2021 den Ganztagsbetrieb auf. Köbberling sagt: „Die Ganztagsschulen in Angebotsform leisten einen wertvollen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem neuen Ganztagsangebot werden Eltern dabei unterstützt, Familie und Beruf noch besser unter einen Hut zu bekommen.“

Mit den Plänen kommt die Landesregierung dem Wunsch vieler Eltern in der Stadt Koblenz nach mehr Ganztagsbetreuung nach. „Voraussetzung für den Start als Ganztagsschule war eine ausreichende Anzahl an Anmeldungen durch die Eltern, dies ist für das Görres-Gymnasium gegeben“, erklärt Köbberling. Das Land finanziere zu 100 Prozent den nötigen Personalaufwuchs. Neben zusätzlichen Lehrerstellen erhält die Schule auch ein eigenes Budget für spezielle Angebote. Für Eltern und Schüler ist die Ganztagsschule in Angebotsform gebührenfrei. Köbberling sagt: „In Rheinland-Pfalz gehen Gebührenfreiheit und pädagogische Qualität Hand in Hand.“

Landesweit starten zum neuen Schuljahr neun Schulen den Ganztagsbetrieb. Die Zahl der Ganztagsschulen in Angebotsform steigt damit landesweit auf 643 Schulen, die regional ausgewogen auf Städte und Gemeinden verteilt sind. „Ein klarer Vorteil der Ganztagsschule in Angebotsform ist, dass Lerninhalte lernpsychologisch sinnvoll über den Schultag verteilt werden können“, erläutert Köbberling. An vier Tagen in der Woche finden zusätzliche Förderangebote insbesondere in den Hauptfächern statt. Die Schülerinnen und Schüler können außerdem aus Schüler-AGs wie Sport, Natur, Werken, darstellendes Spiel oder Tanz auswählen. Auch außerschulische Partner wie Sportvereine oder Musikschule beteiligen sich am Ganztagsangebot.

Design and CMS by Favicon FeldmannServices e.K. FeldmannServices e.K.