– fit für eine starke Demokratie

 

Der 9. November ist ein Schicksalstag für die Demokratie – in guter und in schlechter Hinsicht.  1918 wurde die Abdankung des Kaisers erzwungen und von Philipp Scheidemann die Republik ausgerufen, 1923 versuchte Hitler einen erfolglosen Putsch in München, 1938 inszenierten die Nazis unter der zynischen Bezeichnung „Reichskristallnacht“ Pogrome gegen Juden, 1989 wurde die Mauer geöffnet – und 2016 Donald Trump zum Präsidenten der USA gewählt. Dieser Tag eignet sich daher besonders gut, um mit Schülerinnen und Schülern über Politik und Demokratie zu sprechen. Aus diesem Grund ermuntert der Landtag jedes Jahr am 9. November die Abgeordneten dazu, Schulen in ihrem Wahlkreis aufzusuchen und sich den Fragen von Schülerinnen und Schülern zu stellen.  Auch in diesem Jahr haben wieder über 140 weiterführende Schulen unterschiedlicher Schularten teilgenommen.

Auch die neue Koblenzer Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling, MdL hat in diesem Jahr erstmals am Schulbesuchstag teilgenommen und mit Schülerinnen und Schülern des Eichendorff-Gymnasiums, des Gymnasiums auf der Karthause und der Carl-Benz-Schule (BBS Technik Koblenz) debattiert. „Ich traf bei den Besuchen auf junge, interessierte und sehr gut vorbereitete junge Menschen, die mehr über die Gesellschaft und die Politik erfahren wollen. Dies hat mich sehr beeindruckt“, resümierte Anna Köbberling.
Gemeinsam wurden neben den Abläufen im Landtag eigene politische Standpunkte, der Umgang und das Programm der AfD sowie außenpolitische Ereignisse erörtert. Gerade die Wahl in den USA beschäftigte die Schülerinnen und Schüler sehr.

Am 9. November besuchen die Abgeordneten Schulen