Das „Huckeweib“ Lisbeth (= Markfrau, die den Tag hockend auf ihren Körben verbrachte) hat schon viel gesehen: die Hexenverbrennungen, die Tagelöhner am Moselhafen, die Gründung des Marienhofs… Sie hat das Pepperminzche und Anna-Maria Etze genauso gekannt wie Sophie von La Roche und die Malerin Lotte Meurer. Marlis Weiß erzählt in ihrer Paraderolle als „Lisbeth“ beim Gang durch die Altstadt die Koblenzer Geschichte in Mundart und legt dabei gern einen Schwerpunkt auf die Frauen. Deshlb haben wir von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) uns gefreut, dass Marlis unseren Gästen und uns einen so tollen Nachmittag bereitet hat. Auch OB-Kandidat David Langner war ganz begeistert von den „Heilijen, Hexen und Huckeweibern“.

Stadtführung mit Marlis Weiß am 22. September 2017

 

Copyright © 2018 Dr. Anna Köbberling, MdL

Impressum | Datenschutz