Mit einem gemeinsamen Bürgerfonds wollen Deutschland und Frankreich den zivilgesellschaftlichen Austausch zwischen beiden Ländern fördern und den europäischen Zusammenhalt vertiefen. Wie die Abgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Anna Köbberling, mitteilt, verfügt der neu aufgelegte Deutsch-Französische Bürgerfonds über ein Gesamtbudget von 2,4 Millionen Euro. Gefördert werden auch Projekte in Rheinland-Pfalz, die deutsch-französische Begegnungen und Austausch ermöglichen.

„Deutsche und Franzosen sind auf vielen gesellschaftlichen Ebenen miteinander verbunden, zwischen der Stadt Koblenz und der Region Elsass-Lothringen bestehen enge grenzüberschreitende Netzwerke. Dass die deutsch-französischen Begegnungen durch die Corona-Pandemie zum Erliegen gekommen sind, schmerzt daher sehr. Sobald das gesellschaftliche Leben auf beiden Seiten der Grenze wieder in Gang kommt, sollte auch die deutsch-französische Freundschaft wieder mit neuem Leben gefüllt werden. Der deutsch-französische Bürgerfonds kann dazu beitragen, dass die Menschen wieder näher zusammenrücken“, sagt Köbberling.

Der Bürgerfonds richtet sich an französische und deutsche Vereine, Bürgerinitiativen sowie Städtepartnerschaften. Finanzielle Unterstützung erhalten Projekte, die Deutsche und Franzosen noch enger zusammenbringen, etwa durch grenzüberschreitende Konzerte oder Konferenzen, Sportevents, Jubiläumsveranstaltungen sowie kulturelle Begegnungen. Aufgrund der Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens durch das Coronavirus liegt der Förderschwerpunkt zunächst auf digitalen Projekten. So sollen etwa Online-Begegnungen zwischen Bürgerinnen und Bürgern beider Länder ermöglicht werden.

Deutschland und Frankreich beteiligen sich zu gleichen Teilen an der Finanzierung des Bürgerfonds, das Bundesfamilienministerium stellt 1,2 Millionen Euro bereit. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds ist Bestandteil des 2019 in Aachen unterzeichneten deutsch-französischen Freundschaftsvertrages, mit dem die Zusammenarbeit der beiden Staaten in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Technologie weiter vertieft werden soll.

Weitere Informationen unter: https://www.buergerfonds.eu/

 

 

 

 

Neuer Bürgerfonds fördert deutsch-französische Begegnungen

 

Copyright © 2018 Dr. Anna Köbberling, MdL

Impressum | Datenschutz