Die SPD-Landtagsfraktion hat heute in ihrer Fraktionssitzung ein Positionspapier zur Chemischen Industrie verabschiedet. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Die Chemische Industrie ist für Rheinland-Pfalz die wichtigste Industriebranche. Schon allein aufgrund ihrer Umsatzstärke und als Branche mit etwa 69.000 Beschäftigten ist sie für Rheinland-Pfalz von enormer Bedeutung. Die Chemieindustrie ist wichtiger Treiber von Innovation; ihre Produkte sind Grundlage für Prozesse in anderen Industriezweigen und finden für Verbraucherinnen und Verbraucher Verwendung in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens. Zudem hat sich die Chemische Industrie zur Leitbranche im Bereich der Arbeitsmarktpolitik entwickelt: Die traditionell starke Sozialpartnerschaft zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften ist vorbildhaft und sollte auch für andere Branchen als Vorbild dienen.“

Dr. Anna Köbberling, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, sagt weiter: „Mit dem heute verabschiedeten Positionspapier identifizieren wir die zentralen Handlungsfelder der Chemischen Industrie in Rheinland-Pfalz, stellen Erfolge heraus und zeigen mit konkreten Handlungsempfehlungen Entwicklungspfade auf. Es steht außer Frage: Die Chemische Industrie weist die besten Voraussetzungen auf, auch unter den aktuellen Bedingungen eines erhöhten internationalen Wettbewerbsdrucks, steigender Rohstoffpreise und der Digitalisierung als Leitbranche zu bestehen. Ihre Innovationskraft, die gelebte Sozialpartnerschaft sowie die großen Fortschritte in Fragen der Nachhaltigkeit sind sehr positive Hinweise. Auf diesem zukunftsfesten Weg wollen wir als SPD-Fraktion die Chemische Industrie weiter unterstützen.“

Das Papier finden Sie hier.

SPD-Fraktion verabschiedet Positionspapier zu Chemischer Industrie

 

Copyright © 2018 Dr. Anna Köbberling, MdL

Impressum | Datenschutz